Frohe Weihnachten und gesundes Licht für die Zukunft!

Sehr geehrte Gäste, liebe Besucher der Sternwarte Peterberg, liebe Mitglieder des VAS e.V.

auch dieses Jahr beenden wir die Reihe unserer Online-Artikel mit der Überschrift “Frohe Weihnachten und gesundes Licht für die Zukunft!”. Was sich erstmal nach digitalem Recycling anhört, ist tatsächlich als Anknüpfungspunkt an die Botschaft unseres Vorjahres-Artikels zu verstehen.

Wir freuen uns an dieser Stelle mitzuteilen, dass die anfänglich bescheidene Initiative des VAS e.V. zum Thema “Lichtverschmutzung” sich zwischenzeitlich zu einem Gross-Projekt namens „Gesundes Licht für Natur und Mensch“ entwickelt hat. Als feste Kooperationspartner agieren darin der Landkreis St. Wendel, die beiden saarländischen Gemeinden Nohfelden und Nonnweiler, der Energieversorger Energis, das Weltraum-Atelier Nohfelden und nicht zuletzt die Tourist- Information Sankt Wendeler Land. Ziel des Projektes ist die Information und Sensibilisierung von Anwohnern, aber auch von Industrie- und Gewerbetreibenden sowie Tourismusbetrieben in den teilnehmenden Gemeinden, sowie die Bestätigung als offizielles Lichtschutz-Gebiet durch die International Dark-Sky Association (IDA).

Lichtverschmutzung über Nonnweiler im Oktober 2018 (Autor: Roman Hampel, VAS e.V.)

Die erste große Planungsphase ist nun abgeschlossen. Es wurden zahlreiche Messungen der Himmelshelligkeit an zahlreichen Standorten im Nordsaarland vorgenommen und es wurde ein umfangreicher Leitfaden für eine optimierte kommunale Straßen- und Objektbeleuchtung entwickelt. Dabei hat sich gezeigt, dass sich trotz reduzierter Lichtverschmutzung immer noch eine gleichermaßen sichere wie energieeffiziente Beleuchtung umsetzen lässt. Zwischenzeitlich gibt es auch eine offizielle Projekt-Webseite und ein sehr informatives Handout.

Und relativ neu ist auch die gute Nachricht, dass Dr. Matthias Maurer (ESA) die Schirmherrschaft für das Projekt übernommen hat!

Als vergleichsweise kleiner, ehrenamtlicher Verein haben wir natürlich Respekt, aber wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die das Projekt mit sich bringen wird. Wir freuen uns gleichermaßen, auf “unserem” Gebiet einen kleinen Anstoss zu mehr Nachhaltigkeit gegenüber der Natur und gegenüber kommenden Generationen zu geben. Und wir freuen uns, den Nachthimmel über dem Peterberg vor Lichtverschmutzung zu bewahren, um unseren Besuchern und Vereinsmitgliedern weiterhin echte Astronomie anzubieten bzw. zu ermöglichen.

Wir bedanken uns bei dieser Gelegenheit für viele positive Rückmeldungen, die wir persönlich auf der Sternwarte, per Mail oder auch in sozialen Medien von Ihnen bekommen haben. Da das Team der Sternwarte komplett ehrenamtlich tätig ist und wir im Rahmen der Veranstaltungen auf der Sternwarte vor allem die persönliche Faszination für ein interessantes Hobby und eine sehr vielseitige Wissenschaft weitergeben möchten – ist gerade das Feedback unserer Gäste für uns sehr wichtig. Auch in Zukunft geben wir unser Bestes, um Ihnen ein schönes und naturnahes Erlebnis der praktischen Astronomie zu bieten und Sie womöglich für dieses außergewöhnliche Hobby zu begeistern!

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen, allen Besuchern der Sternwarte, allen Beteiligten des Projektes “Gesundes Licht für Natur und Mensch” sowie allen Vereinsmitgliedern des VAS e.V. frohe Weihnachten und alles Gute für das kommende Jahr!

Das Team der Sternwarte Peterberg

Diesen Beitrag teilen ...

Copyrighted Image