Mondfinsternis-Fest auf dem Peterberg

Mondfinsternis 2018 über dem Peterberg (Achim Heep / Stream-Team, VAS e.V.)

Gestern war der Peterberg Schauplatz einer Veranstaltung, die in dieser Dimension wirklich niemand von uns erwartet hätte! Entsprechend unserer mittlerweile eingespielten Ablaufplanung haben wir zum Anlass der Mondfinsternis für 20 Uhr zum Vortrag eingeladen. Dies mit der Absicht ihn ein, maximal zweimal zu wiederholen und dazu Führungen in der Nordkuppel und Beobachtung auf dem Vorplatz anzubieten, dies für vielleicht insgesamt 200 Besucher.

Nun, die ersten Gäste fanden sich gegen 18 Uhr auf dem Peterberg ein. Sie blieben nicht lange alleine, denn als der Zustrom begann wurde er im Viertelstundentakt stärker. Etwa um 19 Uhr entschlossen wir uns, den Kartenverkauf zu öffnen und den Beginn des ersten Vortrags eine halbe Stunde vorzuverlegen. Von da an zeigte es sich, dass wir heute würden improvisieren müssen. Wir organisierten einen zweiten Referenten, um die Zahl der Vorträge zu verdoppeln und entschieden uns dafür die Führungen in der Nordkuppel kostenlos anzubieten, um das große Interesse nicht durch einen zusätzlichen Kartenverkauf zu behindern.
Da sich bis 20:30 Uhr der Platz und das Feld vor der Sternwarte dermassen gefüllt hatten, dass vereinsintern bereits von Woodstock-Stimmung gesprochen wurde, haben wir unser Angebot für die Gäste nochmals dahingehend ergänzt, dass unser Vorsitzender und sein Stellvertreter jeweils einen improvisierten Fachvortrag von ca. 30 Minuten auf freiem Feld gehalten haben.

Als sich dann endlich nächtliche Dunkelheit über dem Peterberg breit gemacht hatte und gegen 22:30 der verfinsterte Mond über die Spitzen der Bäume zu sehen war, wurden schätzungsweise fünf- bis sechshundert Besucher gemeinsam Zeuge dieses faszinierenden Schauspiels. Die zahlreichen Vereinsmitglieder, die ihre Teleskope bereits lange aufgebaut und bereits viele Stunden Fragen dazu beantwortet hatten, haben nun den Mond, aber auch andere Planeten des Sonnensystems gezeigt und erklärt.

Parallel dazu war ein Team von ca. 5 Personen damit beschäftigt, eine komplexe Netzwerkinfrastruktur inkl. Beobachtungsaussenposten in ca. 300 Metern Entfernung einzurichten und zu betreuuen. Damit haben wir einen Livestream der Mondfinsternis im Internet veröffentlicht, der laut Statistik des Anbieters auf 120.428 Wiedergaben während der Liveübertragung kam.

Zusammenfassend können wir berichten: Wir waren anfangs kurz überfordert, was das große Interesse und die Zahl der Besucher anbetrifft. Aber Dank der guten und entspannten Stimmung unserer Gäste sowie der Spontanität und Improvisationsfähigkeit unserer Mitglieder hatten wir alle einen tollen Abend 🙂

Abschließend haben wir Ihnen Foto- und Bildmaterial zusammengestellt. Wir danken Ihnen herzlich für Ihren Besuch, vor Ort auf der Sternwarte, online im Livestream oder jetzt auf unserer Homepage! Bis bald und clear skies
Das Team der Sternwarte Peterberg

 

Wir bedanken uns sehr herzlich
bei unseren Projektpartnern:

Domain & Webspace, Webhosting, Serverhosting
Domain & Webspace, Webhosting, Serverhosting

Wireless DSL & Hotspots, Business IT, Security
Wireless DSL & Hotspots, Business IT, Security


Kontaktzeiten Mondfinsternis 2018 (MESZ):
Eintritt Halbschatten (1. Kontakt): 19:13 Uhr
Eintritt Kernschatten (2. Kontakt): 20:24 Uhr
Mondaufgang: 21:01 Uhr
Sonnenuntergang: 21:09 Uhr
Beginn totale Phase (3. Kontakt): 21:30 Uhr
Maximale Verfinsterung: 22:22 Uhr
Ende totale Phase (4. Kontakt): 23:13 Uhr
Austritt Kernschatten (5. Kontakt): 00:19 Uhr
Austritt Halbschatten (6. Kontakt): 01:30 Uhr

 

Copyrighted Image