Merkurtransit am 9. Mai 2016

Verlauf Merkurtransit 09.05.2016. Quelle: VdS e.V. (www.vds-astro.de)
Verlauf Merkurtransit 09.05.2016. Quelle: VdS e.V. (www.vds-astro.de)

Am 9. Mai 2016 findet ein relativ seltenes Himmelsereignis – ein sog. Merkurtransit – statt. Der innerste Planet unseres Sonnensystems Merkur zieht dabei für Beobachter auf der Erde vor der Sonnenscheibe vorbei. Dieses Ereignis kann aus Deutschland vollständig beobachtet werden.

Der sog. erste Kontakt findet um 13:12 MESZ statt. Ab 13:15 bewegt sich Merkur bis 20:37 “über” die Sonnenoberfläche hinweg. Um 20:40 MESZ endet der Merkurtransit mit dem letzten Kontakt. Die nächsten Ereignisse dieser Art, die von Deutschland aus (fast) vollständig beobachtet werden können, finden erst in den Jahren 2032 und 2039 statt.

Livestream und Veranstaltung auf der Sternwarte Peterberg

Das Team der Sternwarte Peterberg wird den Merkurtransit live im Internet übertragen!

Auf der Sternwarte Peterberg machen wir den “Tag des Merkurtransit” zum “Tag der offenen Tür” und laden Sie herzlich zur Beobachtung auf der Sternwarte ein. Abhängig vom Besucheraufkommen bieten wir Beobachtungen in der Nordkuppel sowie auf dem Sternwartenvorplatz an. Die Veranstaltung ist kostenlos!

Was passiert bei einem Merkurtransit?

Entstehung eines Merkurtransit. Quelle: VdS e.V. (www.vds-astro.de)
Entstehung eines Merkurtransit. Quelle: VdS e.V. (www.vds-astro.de)

Aus dem Weltraum betrachtet, stehen Sonne, Merkur und Erde bei einem Merkurtransit fast genau in einer Linie. Da der Planet Merkur relativ klein und dazu ca. 82.000.000 km von der Erde entfernt ist, wird er nur etwa 0,004 Prozent der Sonnenfläche bedecken. Das bedeutet, dass er während des Transits nur als winziger Punkt – bzw. im Teleskop als kleine Scheibe – zu erkennen sein wird. Ein Transit vor der Sonne ist nur bei den Planeten Merkur und Venus möglich, da sich diese näher an der Sonne befinden und daher aus Richtung Erde “vor” unserem Zentralgestirn vorbeiziehen können.

Sicherheitshinweise

Es sei an dieser Stelle nochmals explizit davor gewarnt, dass man niemals ungeschützt in die Sonne blicken darf. Es besteht die Gefahr irreparabler Augenschäden. Bitte nutzen Sie nur spezielle Sonnenfilter aus dem astronomischen Fachhandel!

Das Team der Sternwarte wünscht clear skies und viel Spaß beim Beobachten!


[easy_countdowner name=”merkurtransit” theme=”default” animation=”ticks” end_date=”2016-05-09″ end_time=”13:12:16″ day_label=”Tage” hour_label=”Stunden” minute_label=”Minuten” second_label=”Sekunden”]

Copyrighted Image